Beitragsseiten

Aktuelle Veröffentlichung von Dieter Korneck zu Centaurea stoebe in unserem Einzugsgebiet: Download
Der Inhalt der Veröffentlichung betrifft auch unsere Arbeit im Gelände.
Es wird die Verbreitung von Centaurea stoebe ssp. australis in unserer Region beschrieben. Dabei handelt es sich um eine invasive Art, ein ausdauernder Neophyt, die neu zu bewerten ist. Klar dargestellt ist die Abgrenzung zu der heimischen, zweijährigen Centaurea stoebe ssp. stoebe.

Hans Jürgen Dechent ergänzt die Veröffentlichung mit weiteren Informationen:
"Ergänzend zu den Verbreitungskarten S. 35 und 36 möchte ich erwähnen:
Centaurea stoebe subsp. stoebe (Klassencharakterart der Festuco-Brometea-Trockenrasen) habe ich im Landkreis Mainz-Bingen bisher nicht gesehen, zumindest nicht bewusst.
Die schönsten Bestände, die ich aus Naturschutzgebieten Rheinhessens kenne, sind in der Dorschberger Hohl bei Alsheim.
Centaurea stoebe subsp. australis ist eine Sippe, die hauptsächlich in Ruderalpflanzen-Gesellschaften vorkommt. Meine Beobachtungen gehen dahin, dass sie sich, von den geänderten Umweltbedingungen profitierend, zuerst in Queckenrasen etablieren konnte, die sich oft schleichend über Jahrzehnte aus früher intakten Federgrasrasen entwickelt haben. Durch das niederschlagsreiche letzte Jahr wurde die Ausbreitung der Art in sehr sensible, naturschutzfachlich sehr hochwertige Pflanzengesellschaften wie Sandrasen, Steppenrasen, Trespen-Halbtrockenrasen) in Form von sich sehr kräftig entwickelnden Pflanzen ersichtlich. Wir müssen nun ergründen welche Maßnahmen im Rahmen der Biotopbetreuung zur Regulierung der neophytischen Sippe wirkungsvoll sind. Besonders stark betroffen sind bei uns das Kalkflugsandgebiet und das Untere Nahebergland. Von unseren Beweidungstieren, scheinen zumindest die Schafe, sie nicht als besonders schmackhaft zu empfinden."

-------------------------------------------------

Link zur digitalisierten Handschrift von Johann Baptist Ziz, Botanisches Findbuch für die Bereiche Rheinhessen, Rheingau, untere Nahe 1814-1829, Stadtbibliothek Mainz

G. Eberle, Das Zwergras (Mibora minima), Natur und Volk, Bd.83, Heft 2, 33-39, (1953)

L. Meierott, Dr.h.c.Dieter Korneck 1935-2017, Berichte der Bayerischen Botanischen Gesellschaft 87, 235-239, (2017)