Sonntag, 8. Dezember 2019, ab 10 Uhr

Gemeinsam mit dem Botanischen Arbeitskreis möchte der Geowissenschaftliche Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und Firmen, das Geotop Neumühle wieder in einen präsentablen Zustand bringen. Das stark verbuschte Gebiet ist in den vergangenen Jahren schon einigermaßen freigeschnitten worden, so dass einerseits von der Geologie wieder etwas zu sehen ist und andererseits die seltenen Tier- und Pflanzenarten sich wieder ausbreiten können.

Für die Pflegearbeiten sollten Jät-, Grab- und Hackwerkzeuge selbst mitgebracht werden.

Zum Ausklang soll es ein Stehpicknick geben. Deshalb bitte eine Rückmeldung an Alex Streb geben, wer kommt und wer ggf. etwas zum Picknick beiträgt:

alex.streb@googlemail.com

Infos

1. AZ Bericht vom Dezember 2016

2. Der Küstenpfad