Samstag, 7. November 2020, Treffpunkt 9 Uhr

Das NSG Mainzer Sand braucht unsere Pflege damit die großartige Artenvielfalt erhalten bleibt (s.u.). Kommt deshalb zum jährlichen Pflegeeinsatz des AK Botanik der RNG zusammen mit AK Botanik, AKU Mombach, NSGI, GNOR u.a.

Treffpunkt:
Mainz-Mombach, Eingang Westring, Bushaltestelle Linie 60 am Polygon bzw. Eingang zum Mainzer Sand neben dem Haus Westring 227.
Auch später Eintreffende sind noch gern gesehen.

Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen.
Hinweise: Angemessene Kleidung ist erforderlich (festes Schuhwerk, Handschuhe usw.) Geräte für die Pflege werden gestellt, können aber auch selbst mitgebracht werden.

Wir arbeiten bei jeden Wetter. Zur Mittagspause spendiert die RNG für die angemeldeten Biotop-PflegerInnen eine Suppe. Bitte in Corona-Zeiten (Hygienekonzept) Essensinstrumente selbst mitbringen (Trinkbecher, Suppenschale, Besteck)
'Wer anschließend noch fit ist, darf auch am Nachmittag noch 1-2 Stunden Mahdgut von der Sandfläche bringen oder invasive Pflanzen ausgraben.

Anmeldung bei Maren Scheer: marenscheer@gmx.de
oder Elke Entenmann elke.entenmann@t-online.de

 

Zum Mainzer Sand:

Auf Grund der für Deutschland ungewöhnlichen Wärme und Trockenheit, sowie des Kalkflugsanduntergrundes hat sich hier eine eigene Vegetation erhalten, die zur deutschlandweiten Bedeutung des Naturschutzgebietes führt. So finden sich hier seltene Steppenpflanzen, die sonst erst in der ungarischen Puszta und noch weiter östlich in den eurasischen Steppen auftreten. Viele dieser Pflanzen sind vom Aussterben bedroht und stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Sand