Beitragsseiten

Das Aulheimer Tal bei Flonheim im Spätherbst

Auf einem Weinlaubblatt entdeckte Enikö Tweraser dieses spannende Objekt. Es handelt sich um die Oothek (ein Schaumnest als Eipaket) einer Gottesanbeterin (Mantis religiosa). Die Weibchen legen ihre Schaumnester an Ästen oder auf glatten Flächen ab. Die Oothek ist zunächst weich und trocknet schnell, um fest und hart zu werden. So werden die Eier bis zum Schlüpfen gut geschützt, nicht nur mechanisch sondern auch thermisch.
In Rheinhessen werden immer häufiger europäische Gottesanbeterinnen beobachtet. Die im 18. Jh. erstmals in Deutschland beobachtete Fangschreckenart gilt inzwischen als stabil etabliert, wie auch eine Studie der Universität Mainz belegt. Eine Zusammenfassung gibt es bei diesem Link.

Foto: Janosch Tweraser

 Weitere Impressionen beim herbstlichen Spaziergang mit Fotos von Elke Entenmann:

Der berühmte Flonheimer Trullo

Boviste im Weinberg

Jetzt leicht zu finden: Achate in Feld und Flur.